Denken als energetische Form, Teil2

Geistige Energie steuert die Muskel-Energie. Gedanken sind geistige Energie.

Deshalb sind Gedanken eine Art Verbindung zwischen einem Wunsch und einem körperlichen Ergebnis. An diese Verbindung glauben Sie sehr stark, auch wenn sie Sie nicht erklären können. Wir wissen nicht einmal, was ein Gedanke ist. Was wir wissen und woran wir glauben ist, dass ein Gedanke existiert und das zwischen einem Gedanken und einem anderen Gedanken noch eine Verbindung besteht.

Ungefähr 90.000 Gedanken denkt ein Mensch pro Tag – davon mehr als die Hälfte mit negativer Grundstimmung! Unsere Gedanken bewegen sich nach einer Studie von Neurowissenschaftlern mit einer Geschwindigkeit von 216 Metern pro Stunde durch unseren Kopf.

Die Welt der Vorstellungen und des Geistes, dieses stofflose Etwas, dass wir Geist nennen und dass sowohl von einem Menschen ausgeht und gleichzeitig dieser Menschen ist, ist außerhalb von uns und gleichzeitig in uns.

Versuchen sie nur einige Minuten lang nicht zu denken und sie werden unweigerlich zu dem Ergebnis kommen, dass sie in diesen Geist voll und ganz eingebettet sind. Sobald sie akzeptieren, dass ein Gedanke auch außerhalb von ihnen existieren kann, sind sie auf den besten Weg die Synchronizität zu verstehen.

Das zusammenwirken scheinbar nicht miteinander verbundener Ereignisse ist eigentlich eine Zusammenschaltung von Geist (Gedanken), der Essenz unseres Universums, dieser Schwingungsenergie, die wir weder sehen noch definieren können. Insofern ist das Zusammentreffen ihrer Gedanken mit den Gedanken eines anderen Menschen vor dem Hintergrund der Vorstellung leichter verstehbar, dass es sich bei Geist um eine im Universum und nicht nur im einzelnen Menschen ungehindert fließende Energie handelt.

Gedanken, die als Energie verstanden werden, treffen nicht auf Grund eines Zufalls aufeinander, sondern weil wir sowohl Urheber der Gedanken als auch Teil des universalen Geistes sind. Die Fähigkeit, Geist zu sein und Geist zu erzeugen verleiht uns auch die Fähigkeit praktisch jede von uns gewünschte Verbindung mit dem Geist herzustellen.

Als ich anfing, Geist und Materie als eins zu betrachten und erkannte dass ich auf göttliche Weise irgendwie in den Allgeist eingebunden bin, wurde mir klar, dass ich den Geist aktiv nutzen kann.

Gedanken sind Materie und stehen auch in Verbindung mit anderen Gedanken. Alles in unserem Universum ist ausnahmslos schwingende Energie. Vertrauen sie ihrer Intuition. Achten Sie darauf, wenn sie wieder so ein Gefühl haben. Dieser intuitive Prozess ist ihr Überbewusstsein in Aktion. Intuition ist ein Frühwarnsystem. Wir alle teilen dieselben Erfahrungen miteinander.

Je mehr wir an das gemeinsame als an das Trennende denken desto wahrscheinlicher werden wir es auch schaffen alles zu vereinen. Täglich teilen wir die Erfahrung des Menschseins.

Denken heißt permanent mit sich selbst reden.

“Groß betrachtet ist alles Gespräch nur Selbstgespräch.”
(Christian Morgenstern)

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.